Shop-Umsätze im EUROPARK Salzburg wachsen weiter

Presseaussendung

Salzburg / Wirtschaft / Handel / Shopping-Center

Salzburg, 6. März 2018

 

2017: 10,5 Mio Besucher im beliebtesten Shopping-Center Salzburgs

 

Shop-Umsätze im EUROPARK Salzburg wachsen weiter

 

Auch im 20. Jahr seines Bestehens verzeichnete der EUROPARK, Salzburgs beliebtestes Einkaufszentrum, ein weiteres Wachstum. Die Shop-Umsätze stiegen 2017 um +1,9 Prozent auf 347 Millionen Euro. Insgesamt kamen 10,5 Millionen Besucher im vergangenen Jahr zum Shoppen, Flanieren und Genießen. Neben dem exzellenten Shop-Mix ist es nicht zuletzt die hohe Qualität des Gastronomie-Angebots mit mittlerweile zwei Haubenlokalen, die die Kundinnen und Kunden begeistert. Mit +3,2 Prozent verzeichnete auch der SES-Gutschein Zehner im EUROPARK überdurchschnittliches Wachstum. Besonders erfolgreich verlief 2017 das Weihnachtsgeschäft mit einer Steigerung der Zehner-Verkaufsumsätze um +8,5 Prozent. Die Qualität des Shopping-Centers fand 2017 in der internationalen Fachwelt Anerkennung. Der EUROPARK wurde mit dem hochkarätigen ICSC European Shopping Center Award in der Kategorie „Etablierte Shopping-Center“ als bestes europäisches Einkaufszentrum ausgezeichnet. Dringenden Erweiterungsbedarf für das Shopping Center gibt es nach wie vor auf Grund großer Nachfragen von Shop-Partnern, die einen neuen Shop eröffnen oder ihre Flächen erweitern wollen. Das Kulturangebot im Center ist vielfältig und erreicht 2019 einen neuen Höhepunkt, wenn die Kulturbühne OVAL Spielstätte der Mozartwoche wird.

 

Mit einer Reihe neuer Shop-Angebote konnte der EUROPARK auch 2017 seinen Shop-Mix ergänzen. Der Outdoor-Spezialist Peak Performance eröffnete seinen ersten Flagship-Store in Salzburg, der Beauty- & Home-Spezialist Rituals sowie Medousa Feinkost starteten im EUROPARK und finden großen Anklang.

 

Zwei Hauben und eine Falstaff-Auszeichnung – Top-Gastronomie als Erfolgsfaktor

Einzigartig ist im EUROPARK vor allem die Gastronomie. Didi Maiers „Didilicious“ wurde im vergangenen Jahr wieder mit einer Gault Millau Haube dekoriert, mit yaoyao erhielt 2017 ein weiterer Gastronomiebetrieb eine Haube. Damit nicht genug: Seit Ende 2017 dürfen sich Didi Maier und das Team von „The Bakery“ über die Falstaff-Auszeichnung von zwei Kaffeetassen freuen. Sie gehören damit zu den Top-Kaffeehäusern im Bundesland. „Die Gastronomie bestimmt den Charakter eines Einkaufszentrums und stiftet lokale Identität. Sie nimmt zunehmend Ankerfunktion ein. Qualität ist wichtig und ein Erfolgsgarant“, ist sich Marcus Wild, CEO der Betreibergesellschaft SES Spar European Shopping Centers der Bedeutung dieser Auszeichnungen bewusst. „Wir sind stolz auf unsere Gastronomiepartner – sie machen unseren EUROPARK unverwechselbar.“ Er führt den Erfolg des Vorjahres nicht zuletzt auf die Kulinarik im Center zurück.

 

Innovative Services für Umwelt und Wohlfühlen

Der stationäre Handel kann gegenüber der Online-Konkurrenz vor allem dann gut bestehen, wenn er durch innovative Services zum urbanen Treffpunkt wird. Mit drei neuen Angeboten ist das dem EUROPARK im vergangenen Jahr wieder gelungen.

 

Im Oktober 2017 wurde mit dem neuen Mini Lollipop ein wahres Spieleparadies für die ganz kleinen Besucher geschaffen. Es befindet sich im Erdgeschoß und bietet jede Menge Action für die Kleinen. Dieser Bereich ist für Kinder bis 4 Jahren gedacht und perfekt auf deren Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt. Er kann kostenlos genutzt werden.

 

Für die Großen hat der EUROPARK in Sachen E-Mobilität ein neues Service geschaffen. Zusätzlich zu den Ladestationen in der Tiefgarage stehen vier brandneue High-Speed Stationen am Parkdeck zur Verfügung, die eine zehnmal höhere Ladekapazität haben und damit Zeit sparen. Das verschafft den Kundinnen und Kunden mehr Flexibilität beim schnellen Einkaufen oder beim kurzen Lunch.
 

Neue Raucherlounge

Eine neue, beheizte Raucherlounge im Freien zwischen EUROPARK und IKEA verschafft erstmals die Möglichkeit, an einem eigens gestalteten Bereich zu verweilen. Für eine gute Aufenthaltsqualität sorgt die Ausstattung der Lounge samt Infrarotstrahler und USB-Ladestation für Handys und Tablets, eigene Henkel für Taschen sowie gemütliche Lehnhilfen. Die Farbe der neuen Lounge ist wie die EUROPARK Dachkonstruktion in Golden-Gate-Bridge-Rot gehalten.

 

2017: Geburtstag & Gewinn des prestigeträchtigen ICSC-Award

Mit einer großen Show und attraktiven Gästen wie der Ski-Weltmeisterin Anna Veith und Skistar Marcel Hirscher feierte der EUROPARK 2017 sein 20-Jahr-Jubiläum. Grund zum Feiern gab es jedoch bereits Ende April: In Warschau wurde EUROPARK Salzburg mit dem hochkarätigen ICSC European Shopping Center Awards in der Kategorie „Etablierte Shopping-Center“ ausgezeichnet. Ausschlaggebend für den Gewinn sind vor allem die soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit. „Wir sind sehr stolz darauf und würden uns wünschen auch von den Politikern des eigenen Landes die entsprechende Anerkennung und Akzeptanz zu haben“, kommentiert SES-CEO Marcus Wild.

 

EUROPARK ist im ICSC-World-Award-Finale 2018

Dem nicht genug: das Prestige-Center EUROPARK Salzburg hat es 2018 auf die Shortlist der Shopping-Center-Weltmeisterschaften geschafft. Im April werden die begehrten ICSC Best-of-the-Best-Awards in Las Vegas verliehen.  

Kunst und Kultur bleibt Highlight im Center

Die Spielstätte OVAL konnte auch 2017 regen Besucherzustrom verzeichnen. In den nächsten Jahren erwartet das Management-Team ein besonderes Highlight, das bereits jetzt vorbereitet wird: Das OVAL wird Spielstätte der Mozartwoche 2019. EUROPARK-Geschäftsführer Christoph Andexlinger freut sich: „Rolando Villazón, Intendant der Mozartwoche ab 2019, war bei seinem ersten Besuch im OVAL so begeistert von der Atmosphäre, dass er unmittelbar darauf den Wunsch äußerte, das OVAL für die Mozartwoche nutzen zu können“.


SES hat 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In Salzburg betreibt SES Spar European Shopping Centers neben dem

EUROPARK auch das FORUM 1 am Salzburger Hauptbahnhof. Bei SES sind insgesamt rund 400 Mitarbeiterinnen in sechs europäischen Ländern beschäftigt. Allein in der Konzernzentrale in Salzburg-Kasern arbeiten über 80 Menschen.

 

EUROPARK-Betreiber SES toppt Vorjahres-Performance deutlich

Die Erfolgsstrategie von Österreichs marktführendem Shopping-Center-Betreiber SES Spar European Shopping Centers brachte den Shoppartnern in den SES-Centern auch 2017 steigende Umsätze. Obwohl an drei Einkaufstagen weniger geöffnet war als im Vorjahr, wurde die ausgezeichnete Vorjahres-Performance neuerlich übertroffen: Die Händler an den 29 Standorten in fünf Ländern erwirtschafteten Brutto-Verkaufsumsätze in Höhe von 2,88 Mrd. Euro. Das entspricht einer Steigerung von +3% im Vergleich zum Jahr 2016. 2017 feierte SES sein zehnjähriges Bestehen und konnte mit der Eröffnung der Erweiterung von HUMA ELEVEN in Wien die einzige Shopping-Center-Eröffnung des Jahres in Österreich für sich verbuchen. „Die abermals steigenden Umsatz- und Besucherzahlen geben uns recht: Urbanes Lebensgefühl, Top-Gastronomie und ein attraktiver Shopmix in unseren Centern zieht die Menschen an“, ist SES-CEO Marcus Wild stolz auf die Entwicklung in den SES-Centern. SES managt ein Portfolio von 29 Shopping-Standorten mit einer verpachtbaren Fläche von 801.000 m², darunter die erste gemanagte Einkaufsstraße Österreichs in „aspern die Seestadt Wiens“, dem neu entstehenden Stadtteil in der Bundeshauptstadt.

 

Multifunktionalität und urbane Räume im SES-Expansionsfokus

„Künftig ist Shoppen allein zu wenig: Urbane Lagen und multifunktionale Standorte, also mehrfache Nutzungen in einer Immobilie vereint, sind die Zukunft“, ist Marcus Wild überzeugt. Beispiele für diesen Trend sind bei SES schon längst Realität und werden in Neuentwicklungen konkret umgesetzt: So entsteht in Lienz ein charmantes Innenstadt-Quartier direkt an der Fußgängerzone, das neben einer verpachtbaren Handelsfläche von rund 10.000 m² mit rund 20 Shops auch ein Hotel mit 75 Zimmern für die Tourismusregion Lienz vorsieht. Das Projekt in Lienz geht 2018 in Bau und soll 2020 fertiggestellt sein. Auch in Slowenien im Stadtteil Ljubljana-Šiška startete SES 2017 den Bau eines rund 32.000 m² großen, multifunktionalen Shopping-Centers mit Freizeit- und Gastroschwerpunkt. Eines der innovativen High­lights wird eine Grünzone am Dach für Sport- und Freizeitaktivitäten sein. Investiert werden rund 150 Millionen Euro, eröffnet wird 2019, 700 Arbeitsplätze entstehen. Neben Neuprojekten investiert SES auch laufend in Refurbishments seiner Standorte und stellt damit langfristige Qualität und Werterhaltung sicher. So bringt SES aktuell insgesamt rund 12 Millionen Euro in einen partiellen Umbau des größten Shopping-Centers in Slowenien - den CITYPARK Ljubljana - ein. Auch das familiäre INTERSPAR-Center in Ljubljana-Vic wird 2018 einer gesamthaften Modernisierung unterzogen, in die 5,5 Millionen Euro fließen. Im Sommer 2018 eröffnet eine 6.500 m²-Erweiterung des MURPARK in Graz.

 

Der EUROPARK in Salzburg wird von SES Spar European Shopping Centers gemanagt. SES ist Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern in sechs Ländern. Aktuell managt das Unternehmen 29 Shopping-Standorte in Zentral-, Süd- und Osteuropa und eine Einkaufsstraße in Wien. Die verpachtbare Fläche beträgt rund 801.000 Quadratmeter. SES ist im Geschäftsfeld Shopping-Center Marktführer in Österreich und in Slowenien. 2017 erwirtschafteten die Pächter an den SES-Standorten einen Bruttoverkaufsumsatz von 2,88 Milliarden Euro. Das Know-how im Bereich Projektentwicklung, Baumanagement, Verpachtung von Shopflächen, Center- und Facility-Management bietet SES auch als Dienstleistung an. Zu den Shopping-Malls von SES zählen unter anderem der 2007 zum besten Shopping-Center der Welt gekürte EUROPARK Salzburg/Österreich sowie das 2009 zum nachhaltigsten Shopping-Center der Welt prämierte ATRIO Villach/Österreich. SES ist ein Unternehmen der SPAR Österreich-Gruppe.

Folgende internationale und nationale Preise hat der EUROPARK bislang erhalten:

ICSC European Shopping Center Award, Warschau (2017)

ICSC Solal Marketing Award 2014, Amsterdam (2014)

ICSC Solal Marketing Award 2008, Prag (2008)

ICSC World Shopping Center Award 2007, Phönix (2007)

ICSC European Shopping Center Award 2007, Warschau (2007)

ICSC Solal Marketing Award „Merit“, Monte Carlo (2002)

Bienale Venedig, Italien (2000)

Österreichischer Bauherrenpreis, Graz, Österreich (1998)

Architekturpreis des Landes Salzburg, Österreich (1998)

 

Mehr Infos unter www.europark.at und presse.ses-european.com

Foto: SES-CEO Marcus Wild, © SES, honorarfrei

 

Foto: EUROPARK-Geschäftsführer Christoph Andexlinger, © SES, honorarfrei

 

Foto: EUROPARK Außenansicht © Eva trifft, honorarfrei

Der EUROPARK Salzburg lädt ganzjährig zum Verweilen ein.

 

Foto: EUROPARK Mall © Eva trifft, honorarfrei

Der unverwechselbare Mix aus Shopping, Freizeit und ausgewählter Gastronomie zählt zu den Erfolgsfaktoren des EUROPARK Salzburg.

 

 

Weitere Auskünfte bei:                Auskünfte zu SES:
 

Mag. (FH) Manuel Mayer                     Claudia Streitwieser-Schinagl                 

Center-Manager                                  Head of Public Relations

EUROPARK Salzburg                         SES Spar European Shopping Centers

Tel: +43 662-4420-210                         Tel.: 0662 / 4471-7110 oder 0664-2650450

E-Mail: manuel.mayer@europark.at     E-Mail: presse@ses-european.com