EUROPARK Salzburg hat Umsatz gehalten und weiter massiv investiert

Salzburg, 8. März 2017

 

Salzburgs beliebtestes Shopping-Center feiert 2017 20-jähriges Bestehen

EUROPARK Salzburg hat Umsatz gehalten und weiter massiv investiert

2016 war kein einfaches Jahr für den EUROPARK in Salzburg-Kleßheim: Obwohl etwa die Erreichbarkeit durch die Sanierung des Lieferinger Tunnels auf der A1 sowie durch weitere Baustellen im Nahbereich eingeschränkt war, konnte der EUROPARK das Umsatzniveau des Vorjahrs halten. Der EUROPARK stärkte 2016 seine Position als wohl beliebtester Treffpunkt Salzburgs und investierte weiter in den Standort. So wurde zum Beispiel das Kunden-WLAN zum schnellsten WLAN im öffentlichen Bereich Salzburgs ausgebaut. Darüber hinaus wurden Investitionen in Millionenhöhe – von denen die meisten an Salzburger Unternehmen vergeben wurden – in die Werterhaltung des Gebäudes getätigt. Während der EUROPARK weiter um die dringend nötige Flächenerweiterung seiner Shoppartner ringt, hat die internationale Shopping-Center-Branche den Stellenwert von Salzburgs führendem Shopping-Center längst erkannt: 2017, im 20. Jahr seines Bestehens, ist der EUROPARK als eines von europaweit nur drei Centern für den hochkarätigen ICSC European Shopping Center Award in der Kategorie „Etablierte Shopping-Center“ nominiert. Die Bekanntgabe des Siegers findet im April in Warschau statt.

Neben dem Wettbewerbsdruck des Online-Handels hat der EUROPARK 2016 vor allem die massiven Baustellen im öffentlichen Straßenbereich zu spüren bekommen: Die A1-Zufahrt im Tunnel Liefering war ein halbes Jahr lang aufgrund einer Baustelle nur eingeschränkt befahrbar. Darüber hinaus war der EUROPARK von der fünfwöchigen Sperre der Kleßheimer Allee betroffen. Und nicht zuletzt haben die Grenzkontrollen der deutschen Exekutive zu schaffen gemacht. „Das Jahr 2016 war voller Herausforderungen“, bestätigt Marcus Wild, EUROPARK-Geschäftsführer und CEO SES Spar European Shopping Centers, und fügt im selben Atemzug hinzu: „Aber unsere Kunden lieben den EUROPARK. Und das EUROPARK-Team und seine Shoppartner setzen sich mit Herzblut und Kompetenz für die Kunden ein. So konnten wir den Umsatz des Vorjahrs halten.“

Ringen um EUROPARK-Flächenerweiterung geht weiter

Das EUROPARK-Management setzt das Ringen um die dringend benötigte Erweiterung 2017 fort. Bekanntlich geht es großteils um die Umwidmung bestehender Pachtflächen von Lager- auf Verkaufsflächen, lediglich 3.000 m² sollen neu dazukommen. „Wir leben in einem Wirtschaftssystem, das auf Wachstum beruht. Durch die Raumordnungsnovelle zwingt die Politik sich selbst genauso wie florierende Unternehmen in eine Abwärtsspirale“, findet Wild klare Wort zum Nein des Landes Salzburg zur EUROPARK-Erweiterung. Der Handel ist der wichtigste Arbeitsmotor in Salzburg. Alleine der EUROPARK bietet schon jetzt auf seinem Areal über 2.000 Menschen einen Arbeitsplatz, darunter sind auch 120 Ausbildungsplätze für Jugendliche.

2016 massiv in Kunden-Einrichtungen investiert

Perfektes Kundenservice ist einer der Grundpfeiler der EUROPARK-Unternehmensphilosophie. „Wir lassen uns von den schwierigen Rahmenbedingungen nicht bremsen. Im Gegenteil: 2016 haben wir massiv investiert“, erklärt EUROPARK-Geschäftsführer Christoph Andexlinger. So zum Beispiel in ein superschnelles WLAN: 2016 schraubte der EUROPARK den WLAN-Zugang für seine Kunden auf 400 Mbit nach oben. Eine derart schnelle Internetanbindung ist in Salzburg im öffentlichen Bereich einzigartig und bringt den Kunden bestmögliche Zugangsbedingungen zu Facebook, Instagram & Co. Erneuert wurde 2016 auch das Komfort-Parkleitsystem in der EUROPARK-Garage. Somit wächst der ohnehin schon sehr hohe Service-Level mit dem Betriebskindergarten, dem Kids Club, der Konzert-, Kino- und Theaterbühne OVAL sowie der Polizeidienststelle stetig weiter.

Stadtgespräch: ÖSV-Einkleidung und OVAL-Highlights

Bekannt ist der EUROPARK für seine spektakulären Events. 2016 zählten die Fashion Shows, die Aktionen rund um die Fußball-Europameisterschaft und die offizielle Einkleidung der ÖSV-Stars im Oktober zu den Highlights. „Der ÖSV etwa attestierte uns auch 2016 maximale Professionalität bei der Organisation der Einkleidung der Skistars“, erzählt der für das Tagesgeschäft zuständige Center-Manager Manuel Mayer. „Auch die Künstler, die im OVAL zu Gast sind, sind begeistert. Viele von ihnen haben das OVAL mittlerweile zu ihrer bevorzugten Auftrittsstätte in Salzburg auserkoren.“

2017: Geburtstag & Nominierung für prestigeträchtigen ICSC-Award

Der EUROPARK wird 2017 20 Jahre jung und wird das Jubiläum mit attraktiven Events und Gewinnspielen feiern. Grund zum Feiern gibt es vielleicht auch schon vorher: Ende April werden in Warschau die hochkarätigen ICSC European Shopping Center Awards verliehen. Der EUROPARK Salzburg ist eines von nur drei Centern europaweit, die es in der Kategorie „Etablierte Shopping-Center“ ins Finale geschafft haben. „Während uns Teil der Salzburger Landesregierung aus nicht nachvollziehbaren Gründen Steine in den Weg für die dringend notwendige Erweiterung legen, hat die internationale Branche den Wert des EUROPARK aufgrund seiner sozialen, ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit längst erkannt: Allein schon die Nominierung für den wichtigsten Award der Branche macht uns sehr stolz“, kommentiert SES-CEO Marcus Wild.

Eine Welt-Premiere und zahlreiche neue Shops

Auf rund 50.000 m² verpachtbarer Fläche bietet der EUROPARK lokalen und regionalen Handels-, Gastronomie- und Servicebetrieben genauso einen Standort wie internationalen Brands. Damit festigt Salzburgs führendes Shopping-Center die Position als modernes Stadtteilzentrum mit überregionaler Anziehungskraft. Der Branchenmix wird laufend optimiert, so auch 2016: Highlight war die Weltpremiere des „Jeans Intelligence Studio“ von Jack & Jones. Neu eröffnet haben weiters Only, Hallhuber und die Nespresso Pop Up Boutique in neuem Design.

Gault Millau Haube für DIDIlicious

Exzellente Gastronomie ist einer der Erfolgsfaktoren der Zukunft, um Amazon & Co. entgegenzuwirken. „Wir wissen um den Wert unserer Food-Destinationen im EUROPARK – angefangen bei yaoyao bis hin zur The Bakery von Didi Maier“, sagt EUROPARK-Geschäftsführer Christoph Andexlinger. Gastronom Didi Maier, der neben der 2015 eröffneten The Bakery auch das Erfolgsformat DIDIlicious im EUROPARK führt, hat für zweiteres 2016 eine Gault Millau Haube verliehen bekommen.

SES hat 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In Salzburg betreibt SES Spar European Shopping Centers neben dem EUROPARK auch das FORUM 1 am Salzburger Hauptbahnhof. Bei SES sind insgesamt rund 400 Mitarbeiterinnen in sechs europäischen Ländern beschäftigt. Allein in der Konzernzentrale in Salzburg-Kasern arbeiten über 80 Menschen.

EUROPARK-Betreiber SES verzeichnet bestes Jahr der Geschichte

2016 war das bislang beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von SES Spar European Shopping Centers: Die Händler an den 30 Shopping-Standorten erwirtschafteten Brutto-Verkaufsumsätze in Höhe von 2,85 Mrd. Euro. Das entspricht einer Steigerung von +6% im Vergleich zum Jahr 2015. „Unser Plus ist vor allem auf eine höhere Flächenproduktivität zurückzuführen“, freut sich Marcus Wild, CEO von SES Spar European Shopping Centers. Die verpachtbare Fläche steigerte sich 2016 nämlich lediglich um 1,2% von 800.000 auf 810.000 m². Das Flächenwachstum entstand durch die erfolgreiche Erneuerung von HUMA ELEVEN in Wien. SES managt neben eigenen Centern auch Shopping-Malls für Dritte, z. B. Signa, Deka, Unicredit und Allianz. SES ist in sechs Ländern aktiv, besondere Wachstumstreiber der SES sind die 19 rot-weiß-roten Center: Am Heimmarkt Österreich verbucht SES ein Umsatzplus von 8%.

SES weiter voll auf Expansionskurs

In Österreich steht neben der Erweiterung von HUMA ELEVEN in Wien auch der Baustart des Seepark-Quartiers der aspern Seestadt Wien am Programm. In Lienz (Osttirol) plant die SES ein neues Shopping-Quartier. Nach dem Erwerb des Grundstücks starten die bauvorbereitenden Maßnahmen noch heuer, der Baubeginn ist 2018 geplant. Auf Eis liegt hingegen das Projekt der Seestadt Bregenz, an dem auch die SES beteiligt war. Bekanntlich hat man sich im Betreiberkonsortium vor wenigen Wochen dazu entschlossen, das bestehende Projekt nicht weiterzuverfolgen. In den Nachbarländern bleibt SES Spar European Shopping Centers voll auf Expansionskurs: Shopping-Projekte in Bozen (Italien) und Ljubljana-Šiška (Slowenien) sind in der Pipeline.

 

Beilage:

Factsheet SES 2016

 

EUROPARK Salzburg – managed by SES Spar European Shopping Centers
Der EUROPARK in Salzburg wird von SES Spar European Shopping Centers gemanagt. SES ist Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern in sechs Ländern. Aktuell managt das Unternehmen rund 30 Shopping-Standorte in Zentral-, Süd- und Osteuropa und eine Einkaufsstraße in Wien. Die verpachtbare Fläche beträgt rund 810.000 Quadratmeter. SES ist im Geschäftsfeld Shopping-Center Marktführer in Österreich und in Slowenien. 2016 erwirtschafteten die Pächter an den SES-Standorten einen Bruttoverkaufsumsatz von 2,85 Milliarden Euro. Das Know-how im Bereich Projektentwicklung, Baumanagement, Verpachtung von Shopflächen, Center- und Facility-Management bietet SES auch als Dienstleistung an. Zu den Shopping-Malls von SES zählen unter anderem der 2007 zum besten Shopping-Center der Welt gekürte EUROPARK Salzburg/Österreich sowie das 2009 zum nachhaltigsten Shopping-Center der Welt prämierte ATRIO Villach/Österreich. SES ist ein Unternehmen der SPAR Österreich-Gruppe. 

Folgende Preise hat der EUROPARK bislang erhalten:
ICSC Solal Marketing Award 2014, Amsterdam (2014)
ICSC Solal Marketing Award 2008, Prag (2008)
ICSC World Shopping Center Award 2007, Phönix (2007)
ICSC European Shopping Center Award 2007, Warschau (2007)
ICSC Solal Marketing Award „Merit“, Monte Carlo (2002)
Biennale Venedig, Italien (2000)
Österreichischer Bauherrenpreis, Graz, Österreich (1998)
Architekturpreis des Landes Salzburg, Österreich (1998)

Mehr Infos unter www.europark.at und presse.ses-european.com

 

Foto: SES-CEO Marcus Wild, © SES, honorarfrei
Mag. Marcus Wild, Vorsitzender von SES & Geschäftsführung EUROPARK Salzburg „EUROPARK hat das beste Konzept.“

Foto: EUROPARK Geschäftsführer Christoph Andexlinger, © SES, honorarfrei
Mag. Christoph Andexlinger, Geschäftsführung EUROPARK Salzburg „Kunstobjekte renommierter internationaler Künstler bereichern das Shoppingerlebnis unserer Kunden.“

Foto: EUROPARK Center-Manager Manuel Mayer, © EUROPARK, honorarfrei
Mag. Manuel Mayer, Center-Manager EUROPARK Salzburg „EUROPARK ist Magnet für die trendigsten Marken.“

Foto: EUROPARK_Shopping Mall, © EUROPARK, honorarfrei
Der unverwechselbare Mix aus Shopping, Freizeit und ausgewählter Gastronomie zählt zu den Erfolgsfaktoren des EUROPARK Salzburg.

Foto: EUROPARK_Außenansicht, © EUROPARK, honorarfrei
Der EUROPARK Salzburg lädt ganzjährig zum Verweilen ein.

 


Auskünfte zu EUROPARK:                  Auskünfte zu SES:

Mag. (FH) Manuel Mayer                     Mag. Verena Wegscheider

Center-Manager                                  Head of Public Relations

EUROPARK Salzburg                         SES Spar European Shopping Centers

Tel: +43 662 4420 210                         Tel.: +43 662 4471 7110 oder 0664-6259701

E-Mail: manuel.mayer@europark.at     E-Mail: presse@ses-european.com


DOWNLOADS:

Presseaussendung

SES Factsheet SES 2016

Bild 1 - SES-CEO Marcus Wild

Bild 2 -  EUROPARK Geschäftsführer Christoph Andexlinger

Bild 3 - EUROPARK Center-Manager Manuel Mayer

Bild 4 - EUROPARK_Shopping Mall

Bild 5 - EUROPARK_Außenansicht