overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss OG. Obergeschoss

Frühlingshafter Make-Up Look!

07. März 2017

Um die Grundlage für ein erfolgreiches Make-Up zu schaffen, ist die adäquate Vorbereitung der Haut nicht nur ein kleines Detail am Rande, sondern ein maßgeblicher Schritt. Eine dem Hauttyp entsprechende Feuchtigkeitscreme hilft eine ebenmäßige Basis zu schaffen und ist daher unbedingt zu Empfehlen. Wer zu größeren Poren neigt, der kann mit Hilfe eines Primers diese nicht nur miniminieren, sondern erzielt im gleichen Zug ein gleichmäßigeres Ergebnis. 

Da wir gegenwärtig mit großen Schritten Richtung Frühjahr steuern, die Tage länger und die Temperaturen wärmer werden, empfiehlt es sich, zum Saisonwechsel wieder mehr auf Natürlichkeit zu setzen.

Ein leichtes Make-Up mit mittlerer Deckkraft reicht daher völlig aus. Nach einer langen, fast nicht enden-wollenden Wintersaison, die zumeist von dunklen bzw. gedeckten Tönen dominiert wurde, könnte die Vorfreude auf frische Farben nicht größer sein. Deshalb empfehle ich für den Augenbereich einen zarten Pfirsichton, der den Frühling förmlich spürbar macht. Dass der Teint dadurch an Strahlkraft gewinnt, ist ein nicht unwichtiger und bewusst herbeigeführter Nebeneffekt.

Um die Farbkomposition harmonisch zu gestalten, bieten sich Lippenstifte mit einem orangenen Unterton an. Beim aktuellen Look habe ich mich für eine Kombination aus Glitzer und Farbe entschieden.

Die feinen Partikeln, die sich als Highlight im Lidschatten befinden, reflektieren das Sonnenlicht und verleihen den Augen eine unnachahmliche Ausstrahlungskraft. Mit der neuen Kabuki-Palette, die von einem internationalen Make-Up-Artist speziell für MAC entworfen wurde, habe ich genau das richtige Tool um diesen Look zu kreieren. Naturgemäß dürfen dramatische Wimpern nicht fehlen! Aktuell erfreue ich mich über meine Lieblingsmascara von L.O.V, die mir bei diesem Vorhaben stets gute Dienste erweist.

Fast schon ein Klassiker und bei der Make-Up Routine nicht mehr wegzudenken ist die Akzentuierung der Wangenknochen, das sogenannte Highlighting. Ich habe mich gemäß der anstehenden Jahreszeit für ein gold-schimmerndes Rouge von Bobbi Brown entschieden.

Als krönender Abschluss, von oben nach unten aufgetragen, verleiht man dem Teint einen perfekten Feinschliff und eine Extraportion Frische. 


Sonja von FASHIONTWEED sagt: „Mode ist zu einem gewissen Teil auch Spiegel der Seele. Sie verrät einem immer etwas über den Träger. Deshalb sollte man in dieser Hinsicht ehrlich sein und seiner Linie treu bleiben. Generell finde ich, dass der Spaß an dem was man tut und hat wichtiger ist, als den neuesten Trends zu folgen.“